Nachdenken

Nachdenken

* * *

nach|den|ken ['na:xdɛŋkn̩], dachte nach, nachgedacht <itr.; hat:
sich in Gedanken eingehend mit jmdm., etwas beschäftigen, gründlich überlegen:
denk einmal darüber nach!; ich habe über dieses Ereignis lange nachgedacht; wenn du scharf nachdenkst, wird es dir vielleicht wieder einfallen.
Syn.: abwägen, sich bedenken, brüten (ugs.), den Verstand gebrauchen, denken, 1 durchdenken, einem Gedanken nachhängen, sich fragen, grübeln, knobeln (ugs.), meditieren, philosophieren, rätseln, reflektieren, seine Gedanken zusammennehmen, sich den Kopf zerbrechen (ugs.), sich Gedanken machen, sinnen (geh.), sinnieren, spintisieren (abwertend), überdenken.

* * *

nach||den|ken 〈V. intr. 119; hateine Sache gründlich durchdenken, überlegen ● denk nach!; lass mich \nachdenken; kurz, lange, scharf, tief \nachdenken; nach langem Nachdenken; über etwas \nachdenken

* * *

nach|den|ken <unr. V.; hat:
sich in Gedanken eingehend mit jmdm., etw. beschäftigen; versuchen, sich in Gedanken über jmdn., über einen Sachverhalt klar zu werden:
lange, gründlich, tief [über etw.] n.;
über ein Problem n.;
denk mal scharf nach, dann wird es dir schon einfallen;
<subst.:> in tiefes Nachdenken versunken sein.

* * *

nach|den|ken <unr. V.; hat: 1. sich in Gedanken eingehend mit jmdm., etw. beschäftigen; versuchen, sich in Gedanken über jmdn., über einen Sachverhalt klar zu werden: lange, angestrengt, gründlich, intensiv, tief [über etw.] n.; über ein Problem, über die Menschen, über sich selbst n.; er dachte darüber nach, ob seine Entscheidung richtig war; ich dachte auch, dass die Väter und die Lehrer mal ganz, ganz genau n. sollten, wie sie selber zwischen zwölf und vierzehn gewesen waren (Loest, Pistole 186); Bossi fängt daraufhin an, über eine mögliche Befangenheit der Richter laut nachzudenken (seine Gedanken zu äußern; Spiegel 44, 1989, 66); er antwortete ohne nachzudenken; denk mal scharf nach, dann wird es dir schon einfallen; (schweiz., sonst veraltend:) sie dachte diesen Fragen lange nach; <subst.:> in tiefes Nachdenken versunken sein; trotz angestrengten Nachdenkens fand er keine Lösung. 2. (selten) in Gedanken nachvollziehen: dabei wusste ich schon, dass gar nichts mehr da war, um es nachzudenken (Nossack, Begegnung 257); ∙ Wer wird überhaupt diesen und dergleichen Sachen kurz vor seinen Sponsalien schärfer n. (Jean Paul, Wutz 38).

Universal-Lexikon. 2012.

См. также в других словарях:

  • Nachdenken — Nachdenken …   Deutsch Wörterbuch

  • Nachdenken — Nachdênken, verb. irreg. neutr. (S. Denken,) welches das Hülfswort haben erfordert, sich die einzelnen Theile einer Sache und ihre Folgen in Gedanken vorstellen, den Unterschied des Mannigfaltigen vermittelst des Verstandes zu bemerken suchen. So …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • nachdenken — V. (Grundstufe) etw. sehr genau überlegen Beispiele: Ich dachte lange über ihre Worte nach. Darüber muss ich erst nachdenken …   Extremes Deutsch

  • nachdenken — nachdenken, denkt nach, dachte nach, hat nachgedacht Ich weiß nicht, was ich machen soll. Ich muss nachdenken …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • Nachdenken — Nachdenken, das geflissentliche Richten der Gedanken auf Etwas, um sich dasselbe zur Klarheit zu bringen, auch in Hinsicht auf etwas Vergangenes, dem Gedächtnisse Entfallenes, od. auch seiner eigentlichen Verbindung nach. Nachsinnen ist N. über… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • nachdenken — ↑meditieren, ↑reflektieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • Nachdenken — ↑Meditation, ↑Reflexion …   Das große Fremdwörterbuch

  • nachdenken — nachdenken, nachdenklich ↑ denken …   Das Herkunftswörterbuch

  • nachdenken — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • denken • glauben • meinen • sich überlegen • erwägen Bsp.: • …   Deutsch Wörterbuch

  • nachdenken — (sich) das Hirn zermartern; (sich) den Kopf zerbrechen; grübeln; grübeln; nachsinnen; sinnieren (über); überdenken; nachgrübeln; bedenken; …   Universal-Lexikon


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»